BEWEGUNG AUF DER HOMEPAGE

Mehr ins Schreiben, mehr ins Bloggen kommen, ist eines meiner Ziele für 2021. Um beharrlich dranzubleiben, vor allem dann, wenn ganz viel los und zu tun ist, schreibe ich dieses Jahr mit bei The Content Society. Lass mich da inspirieren. Angeregt durch die vielen Gespräche beruflich (in den Unternehmens-Trainings und -Coachings, in den Übungsabenden und im Jahrestraining) sowie in den tiefen Gesprächen mit meinem Mann und mit unseren Freunden, hau ich in die Tasten, was mir wichtig ist. Das frisch Geschriebene sichtbar machen, mich sichtbar machen war klare Folge. Drum gibt es seit Februar ein paar Neuerungen auf der Homepage.

 

Das Wichtigste: Die aktuelle letzten beiden Blogartikel findest du ab nun direkt auf der Homepage!
Außerdem findest du nun bei der Navigation rechts oben den Punkt Newsletter – für alle, die sich gerne jederzeit und sofort auf der Liste eintragen und keinen der wöchentlichen praktischen Tipps und anregenden Fragen verpassen möchte.

Die Newsletter-Themen im Februar waren:

✉  Was ist Gewaltfreie Kommunikation?
  MUT zu einem lebensWERTen Leben
  Lust auf ein Experiment? Mach mit beim “Ich-spar-mir-meinen-Senf-Fasten”
  Wie Wut den Weg zur Veränderung öffnet

 

Giraffen in Paris, die nun die neue Homepage bewundern 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

FOTOSHOOTING MIT DANILA AMODEO

Im Zuge des frisch Stylens brauchte es nun natürlich auch neue Fotos. Mit Danila Amodeo haben wir nach mehreren eingeholten Angeboten und Fotovergleichen die passende Fotografin gefunden.
Ende Februar, das Wetter spielte uns Sonne für unseren vereinbarten Tag zu, knipste Danila, was ihre Kameras hielten und fingen ein, wie ich seit Corona hauptsächlich arbeite: Online. Schreibend. So, wie ich bin. Natürlich, lustig, nachdenklich, schreibend, echt. Auch die unzähligen Giraffen in den Büroräumen hat sie nach und nach – fast alle – abgelichtet.

Irmgard Wallner. Eines der Testfotos, bevor wir richtig losgeknippst haben.

Ein Geschenk von meinem Mann: Giraffen aus Namibia, handbemalt

Mein Arbeitsplatz seit bald 1 Jahr – vor dem PC und mit Mikro: Ich liebe es!

Schon sehr alte Giraffen, ein Geschenk von einem lieben Ehepaar, das viele Jahre meine Seminare und Übungsabende besucht hat.

 

ABGESCHLEPPT IM AUTO

Eine neue Erfahrung: IM Auto auf dem Abschleppwagen durch Graz chauffiert werden.

 

 

 

Es gibt Situationen, die sind echt ein Erlebnis! Mit über 100.000 Kilometern Verlässlichkeit auf seinen vier Rädern hat mich mein Peugeot 3008 plötzlich in Schrecken versetzt: er hing mit seinem Hinterteil beinah zu Boden. Mit ihm zur Werkstatt fahren – auf keinen Fall! Da brauchte es die Rettung um in die Werkstatt zu kommen. Coronabedingt durfte ich nicht mit dem Abschleppfahrer vorne mitfahren, sondern durfte während der Fahrt im Auto sitzend “abgeschleppt” werden. Wirklich köstlich 🙂

 

 

 

 

 

 

TESTEN! FASCHING UND EINE NEUE IDEE

“Ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt, tralala …” Ich als Pippi Langstrumpf am Faschingdienstag

“Du warst ja früher Krankenschwester …” wurde mir fragend ein Gesprächsthema eröffnet.

“Ja?”, fragte ich.

“Da könntest du uns doch alle regelmäßig offiziell testen.”

Was wie ein Faschingsscherz Anlauf genommen hatte, nahm recht schnell konkrete Formen an!
Für die Medienfabrik Graz, ein Lieblingskunde von mir, eine Covid-19-Teststraße für alle Mitarbeitenden gemeinsam mit den Verantwortlichen in der Firma aufbauen und durchführen?
Das ist mal was Neues!
Das ist hat was Spaßiges mit einem enormen Mehrwert! Für die Mitarbeitenden, für das das Unternehmen und für alle, die sich dort regelmäßig testen lassen würden.
Im Zuge der Vorbereitungen re-registrierte ich mich mit jeder Menge bürokratischem Aufwand als Diplomierte Gesundheits- und Krankenschwester. Auch da bin ich, äh … habe ich nun auch da wieder eine Nummer 😉 Interessanterweise sehr zur Freude ehemaliger Kolleginnen und Kollegen.

 

Darauf freue ich mich im März:

Testen, testen, testen: Die Covid-19-Teststraße mit organisieren und loslegen

Online-Trainings – wie gehabt

Im Jahrestraining LebensWERT leben geht es im März um BeobACHTUNG von BeWERTung trennen, wenn dich etwas stört und um die bewegende Welt der Gefühle: Wie sie entstehen, was sie bewirken, worauf sie dich aufmerksam machen und wie du sie nutzen und schätzen kannst.

Für meine Gesundheit und mich sorgen und meinen Mann auf Kur nach Bad Vigaun begleiten.

Die Zeit dort auch zum Schreiben und Bloggen nutzen.

Ich freu mich auf die Fotos von Danila Amodeo.